Category

Lave-linge et sèche-linge

Category

Le DualDry sèche le linge en tambour ou étendu sur un fil dans la buanderie: une nouveauté mondiale signée V-ZUG

Désormais, vous pouvez décider si vous souhaitez sécher votre linge dans le sèche-linge ou étendu sur un fil dans la buanderie. Le CombiAdoraSéchage V4000 DualDry de V-ZUG vous offre le choix. Pour le séchage à air soufflé sur étendoir, le sèche-linge est équipé d’une innovation exclusive – pour encore plus de flexibilité et un air ambiant optimal. Une innovation révolutionnaire Il vous suffit de presser une touche sur le DualDry pour lancer le mode de séchage à air soufflé. Sélectionnez…

Bettwäsche-Waschen-Tipps

Vous utilisez votre linge de lit tous les jours, ou plutôt : toutes les nuits. Il est ainsi sollicité en permanence. Pour le lavage, les principes sont comparables à ceux des vêtements normaux, toutefois on souhaite, pour le confort de sommeil nocturne, obtenir un résultat…

Streamfinish und Iron Aid

Peu de gens aiment repasser. L‘industrie du textile ne parvient pas encore vraiment à fabriquer des tissus infroissables. Les fabricants de machines à laver et de sèche-linge comme Miele et V-Zug prennent le problème à l‘envers et fabriquent des appareils qui ne froissent pas le…

Tumbler Ratgeber 2017

Un séchoir à linge, au même titre que la machine à laver, à sa place dans presque tous les foyers et il jouit d’une grande popularité auprès de tous les membres de la famille. Tout le monde aime ce linge doux et sec que l’on…

(Deutsch)

Die Waschmaschine – Schnell saubere Wäsche

Eine Waschmaschine ist ein ehemals manuelles, heute elektronisches Gerät, das Kleidung, Bettwäsche und andere Stücke aus Stoff reinigt. Dazu wird Wasser, Seife, Wärme und Bewegung kombiniert. Die Waschmaschine benötigt einen Frischwasser-, Abwasser- und Stromanschluss. Die Waschmaschine pumpt meist kaltes Wasser in ihre Waschtrommel, in der sich die Wäsche befindet. Die Waschtrommel hängt frei in der Waschmaschine und dreht sich, bis zu mehrere 1000 mal pro Minute. Zusammen mit Waschmittel und einer variable einstellbaren Temperatur wäscht die Maschine das zu waschende Gut ohne jede körperliche Anstrengung. Bis 1910 wurden Waschtrommeln von Hand betrieben. Heisses Laugenwasser wurde in die Trommel zur Wäsche gegeben, wo es jedoch schnell abkühlte. Ein Rad oder ein Hebel wurde für die Dauer des Waschgangs durch Körperkraft bewegt. Dies stellte schon eine Verbesserung für viele WäscherInnen dar, doch die Erfindung der elektrischen Waschmaschine sorgte für eine noch viel expansivere Verbreitung. Heutige Modelle verfügen über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und vorgefertigte Programme, um Wäsche jeder Art zu waschen. Waschmaschinen verfügen am Ende der meisten Waschprogramme über eine Schleuderfunktion, bei der die Wäsche durch Zentrifugalkraft vorgetrocknet wird. Das restliche Wasser wird abgepumpt und über das Abwasser entsorgt. Im letzten Spülgang kann zudem Weichspüler oder Imprägnierer zugegeben werden. Diese werden dann nicht mehr ausgewaschen und geben der Wäsche einen angenehmen Duft oder imprägnieren sie gegen Feuchtigkeit und Schmutz. Der Fokus liegt bei neuen Waschmaschinen auf ihrer Sparsamkeit und Lautstärke. Neuere Waschmaschinen haben meist einen Öko-Modus, der Strom und Wasser spart, aber in der Regel ein wenig länger dauert. Einige Waschmaschinen verfügen über Sensoren, die das Gewicht der Beladung und den Verschmutzungsgrad des Waschwassers messen, um den Waschvorgang anzupassen und bei Bedarf zu verkürzen oder zu verlängern. Der Programmpunkt Vorwäsche diente früher dem Auswaschen von stark verschmutzten Kleidungsstücken aus der Landwirtschaft und dem Bergbau und wird heute bei immer mehr neuen Modellen weggelassen.

Die Waschmaschine wahr eine der grössten Veränderungen für den Alltag von Hausfrauen und -männern. Die Erledigung der Wäsche dauerte statt mehrerer Stunden nur wenige Minuten und erforderte keinen Kraftaufwand mehr. Waschmaschinen setzten sich schnell und erfolgreich durch und kaum ein Haushalt existiert heute ohne sie. Waschmaschinen sind auch in der Industrie weit verbreitet, spezielle Modelle werden zum Beispiel von Miele entwickelt. Diese sind um ein Vielfaches grösser und waschen Wäsche von Hotels und Unternehmen. Auch grosse Bezüge von Sofas oder Autositzen, aber auch Pferdedecken lassen sich so reinigen. Waschmaschinen können gegen eine geringe Gebühr auch in öffentlich zugänglichen Waschsalons benutzt werden, wenn zu Hause keine zur Verfügung steht. Einige Wohnkomplexe bieten eigene Waschräume an, deren Maschinen mit Münzen oder aufladbaren Geldkarten bezahlt werden können. Damit Wäschestücke richtig gewaschen werden, hat sich ein Code durchgesetzt, der auf weissen Stoffstücken in das Wäschestück eingenäht wird. Darauf wird mittels Symbolen die höchstmögliche Waschtemperatur, Bügeltemperatur und die Möglichkeit des Schleuderns und Bleichens angegeben.